Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

top-marbuelis
blockHeaderEditIcon
einfuehrung-marbuelis
blockHeaderEditIcon

Edition Marbuelis: 
Werke von Andreas Gößling

In der Edition Marbuelis erscheint eine Auswahl der Werke von Andreas Gößling – Romane und Sachbücher, Erzählungen und Gedichte – in vom Autor überarbeiteten Neuausgaben. Die Edition beginnt im Frühjahr/Sommer 2020 mit der ersten Abteilung, die sieben Romane und ein narratives Sachbuch umfasst. Hier geht es zum Katalog Frühjahr/Sommer 2020.

hinweis-marbuelis
blockHeaderEditIcon

Die Werkausgabe ist auf ca. 24 Bände angelegt, die in einem Zeitraum von mehreren Jahren sukzessive erscheinen sollen.
Regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich - weitere Informationen werden jeweils zum Erscheinen der einzelnen Bände hinzugefügt.

Willkommen im Reich des Marbuelis

Im Faust-Roman von Andreas Gößling stellt sich Marbuelis so vor: „Die Hölle und ihr Revier ist unser aller Wohnung und Behausung, sie umfaßt so viel wie die ganze Welt. (...) Und im Reich Luzifers bin ich, Marbuelis, Hüter der Höllenschätze, einer der mächtigsten Herren.“

In der Edition Marbuelis erscheint eine Auswahl der Werke von Andreas Gößling – Romane und Sachbücher, Erzählungen und Gedichte – in vom Autor überarbeiteten Neuausgaben. In nahezu allen seinen Büchern spielt das Dämonische eine zentrale Rolle; offenkundig etwa in den Romanen und Sachbüchern über Voodoo, Alchimie und Magie; verdeckter bereits in seinen frühen Romanen Der Irrläufer und Bernsteingrab; eher spielerisch in Mystery-Thrillern wie Die Dämonenpforte (für Leser ab 16 Jahre); oder auch als nackter Horror in Dea Mortis, zu dessen Erscheinen die Deutsche Presseagentur meldete: „Gößling setzt wieder dunkle Mächte frei.“

Die Werkausgabe beginnt im Frühjahr 2020 mit den Romanen Der Irrläufer und Bernsteingrab sowie dem Voodoo-Thriller Dunkler Tanz. In der belletristischen Abteilung sollen im Lauf der nächsten Jahre überdies Neuausgaben der Maya-Romane Die Maya-Priesterin und Im Tempel des Regengottes, der Alchimisten-Romane Faust, der Magier und Der Alchimist von Krumau sowie des Dark-Fantasy-Romans Dea Mortis veröffentlicht werden, der 2005 in einer opulenten Ausgabe mit Grafiken von H.R. Giger erschienen ist. Im Sachbuch-Segment sind Neuausgaben der kultur- und mythengeschichtlichen Werke von Andreas Gößling geplant – Die Rückkehr der Engel, Drachenwelten, Voodoo und Die Freimauer –, die ursprünglich unter dem Pseudonym Pietro Bandini publiziert wurden. Darüber hinaus sollen etliche All-Age-Romane des Autors neu aufgelegt werden: Timmy im Finsterwald, Tzapalil, Der Sohn des Alchimisten, Die Dämonenpforte und das zweibändige Opus. In der Edition Marbuelis wird erstmals außerdem ein Band mit Erzählungen von Andreas Gößling erscheinen.

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*